Künstlerhaus
Halle für
Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag
10–18h
Donnerstag
10–20h
De / En
Journal
De / En

The film will be screened in German.

11 10 2018  18:00
Filmschau

Welt am Draht (1973)

Copyright: Rainer Werner Fassbinder Foundation

Im Rahmen der Ausstellung "Artificial Paradise? Immersion in Raum und Zeit" möchten wir gerne mit Ihnen Rainer Werner Fassbinders Science Fiction Film "Welt am Draht" ansehen. Der Film beschäftigt sich mit den Schattenseiten der Immersion, nämlich der Angst, die Immersion könnte zu perfekt sein, sodass sich die virtuelle Realität nicht mehr von der realen Existenz unterscheiden lässt.

Fred Stiller ist der Nachfolger des Direktors am Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung (IKZ). Das Verschwinden des Security Mannes Lause löst bei Stiller viele Fragen aus: Was wollte Lause ihm vor seinem Verschwinden noch sagen? Warum ist Stiller der einzige, der sich an Lause zu erinnern scheint? Was hat das alles mit dem Projekt „Simulacron-1“ zu tun, in dem menschliches Leben simuliert wird? Ist Stiller am Ende selbst nur eine Simulation?

Welt am Draht ist ein zweiteiliger Fernsehfilm und wurde zum ersten Mal 1973 ausgestrahlt. Die Vorlage liefert der Roman "Simulacron-3" von Daniel F. Galouye aus dem Jahre 1964. Fassbinders einzigem Science-Fiction Film wurde in der Vergangenheit keine große Beachtung geschenkt. Jahrelang existierte er nur im Archiv und war auch nicht als DVD erhältlich. Diesem Versäumnis kam die Rainer Werner Fassbinder Foundation nun nach, und so wurden beide Teile restauriert und im letzten Jahr im Rahmen der Berlinale ausgestrahlt.

Künstlerhaus
Halle für Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag 10–18h
Donnerstag 10–20h