Künstlerhaus
Halle für
Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag
10–18h
Donnerstag
10–20h
De / En
Journal
De / En

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

14 03 2019  18:00

The Square (Ruben Östlund, 2017)

Severin Dünser, Gespräch und Filmschau
Filmplakat The Square
© Filmladen Filmverleih

Ruben Östlunds filmische Gesellschaftskritik "The Square" (2017) folgt Christian (Claes Bang), dem smarten Kurator eines großen Museums in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, nennt sich "The Square". Im Zentrum der Ausstellung steht ein Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen reicht auch bei Christian das Vertrauen nicht weit – er wohnt abgeschottet in einem stylishen Apartment und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als der Kurator ausgeraubt wird und ihm kurz darauf die provokante Medienkampagne zu "The Square" um die Ohren fliegt, geraten sein Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild schwer ins Wanken.

Im Anschluss an die Filmschau diskutiert der Direktor des KM–, Sandro Droschl, mit Severin Dünser, dem Kurator des Belvedere Quartier 21, Wien, über die Freuden und Hürden des kuratorischen Handelns. Fragen rund um die Inszenierung der Rolle des Kurators werden hierbei genauso Thema sein wie Berufsethos und Wunschdenken in Abwägung zur Wirklichkeit des beruflichen Profils.

Severin Dünser (1980 Wien, lebt in Wien) ist Kurator für zeitgenössische Kunst am Belvedere in Wien. 2009 gründete er gemeinsam mit Christian Kobald den Kunstverein COCO, der seit 2012 auf Projektbasis weitergeführt wird. Zuvor leitete er den Projektraum der Galerie Krinzinger, kuratierte Ausstellungen im In- und Ausland und schrieb unter anderem für Spike und mono.kultur. In den letzten Jahren realisierte er die international wahrgenommenen Ausstellungen "Der Wert der Freiheit", "Instructions for Happiness", "Das Begreifen", "Das Gestische", "Das Anliegen" und "Flirting with Strangers".
Ruben Östlund (
1974 Styrsö, Schweden) ist Filmregisseur und Drehbuchautor. Er studierte an der Hochschule für Fotografie und Film Göteborg und veröffentlichte 2004 mit "Gitarrmongot" seinen ersten Spielfilm. Für seinen Film "Höhere Gewalt" (2014) wurde er für den Oscar und den Golden Globe Award nominiert. Für "The Square" (2017), der im Wettbewerb des Filmfestivals von Cannes lief, gewann er die Goldene Palme. 2018 wurde er an die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen.

Künstlerhaus
Halle für Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag 10–18h
Donnerstag 10–20h