Künstlerhaus
Halle für
Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag
10–18h
Donnerstag
10–20h
De / En
Journal
De / En
30 03 2019  15:00

Einspruch! Kunstkritik neu gedacht

Convo Club #2 Juliana Lindenhofer, Johanna Rainer
Johanna Rainer, Juliana Lindenhofer, Foto: privat, Daniela Zahlner

In der zweiten Ausgabe des „Convo Club“ eröffnen Johanna Rainer und Juliana Lindenhofer neue Perspektiven und interessante Einblicke in die aktuelle Ausstellung. Beide werden sich der Ausstellung „Hate Speech. Aggression und Intimität“ als Kunstkritikerinnen kritisch annähern. Dabei agieren sie aus unterschiedlichen Perspektiven: Juliana Lindenhofer ist bildende Künstlerin in Wien und Johanna Rainer verfügt über mehrjährige Erfahrung als Kuratorin in Graz. Im Gespräch werden Fragen zur Umsetzung der Ausstellung diskutiert, sowie einzelne künstlerische Positionen innerhalb des thematischen Überbaus begutachtet.

Juliana Lindenhofer (1987 Graz, lebt in Wien) studierte bildende Kunst bei Monica Bonvicini und Dorit Margreiter an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Zuletzt waren ihre Performances und Ausstellungen unter anderem bei FAREWELLWELLWELL – wellwellwell Wien, dem Wiener Festwochen-Hyperreality Festival und im Research and Waves-Raum für drastische Maßnahmen Berlin zu sehen.
Mag. Johanna Rainer, M.A. (
1984 Graz, lebt in Graz) ist Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin und studierte unter anderem Kulturen des Kuratorischen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Sie ist Mitherausgeberin von „Truth is Concrete: A Handbook for Artistic Strategies in Real Politics“ (2014) und arbeitete zuletzt als Assistenzkuratorin beim Festival steirischer herbst.

Künstlerhaus
Halle für Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag 10–18h
Donnerstag 10–20h