Künstlerhaus
Halle für
Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag
10–18h
Donnerstag
10–20h
De / En
Journal
De / En

Eintritt frei.

15 02 2018  18:00
Vortrag

George Maciunas: Film Culture

von David Quigley

Courtesy David Quigley

Der Vortrag von David Quigley untersucht die einzigartige Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Georg Maciunas und Jonas Mekas, beginnend mit der Analyse einiger Ausgaben des berühmten Film Culture Magazins. Von Cahiers du Cinema ursprünglich stark beeinflusst, ist Jonas Mekas Magazin Film Culture zu einer der wichtigen intellektuellen und institutionellen Publikationen des “New American Cinema” (John Cassavetes, Shirley Clarke, Robert Frank, Lionel Rogosin) geworden, die eng mit der sogenannten „experimental-underground-independent-poetischen-Filmszene“ der frühen 50er-Jahre in New York verbunden war.

Georg Maciunas entwarf Ausgaben des Film Culture Magazins in der derzeitigen Ausstellung und war darüberhinaus entscheidend bei der Organisation Film-makers’ Cooperative tätig. In ihren Kollaborationen und eigenen Projekten spielten Mekas und Maciunas ähnliche Rollen, sowohl intellektuell, als auch institutionell und operativ. Beide waren als Künstler aktiv und formten zugleich Szenen durch ihre Projekte mit – Mekas im Bereich Film, Maciuna im Fluxus.

Eine Reproduktion der berühmten „Expanded Arts“-Ausgabe, gestaltet 1966 von George Maciunas, wird zusammen mit einer Spezialausgabe des LURCH Magazines bei dem Vortrag präsentiert.

David Quigley ist Professor für Kulturtheorie an der Merz Akademie, Stuttgart. Seit 2013 hält er regelmäßig Vorträge, die er auf Schallplatte aufzeichnet (The History of Art on Record) oder als Video (expanded lectures) vorher aufwendig produziert. Nach Studium der Malerei und Philosophie in Wien und Paris, hat er am Museo Nacional de Arte Reina Sofia, Madrid geforscht und an der Universität Wien unterrichtet. Er publizierte eine Monografie über Carl Einstein, sowie Zeitschriftenbeiträge für Afterall, Spike Art Quarterly, Multitudes und diverse Katalog- und Buchbeiträge. David Quigley lebt in Wien und Stuttgart.

Künstlerhaus
Halle für Kunst & Medien

Burgring 2
8010 Graz, Austria
Dienstag bis Sonntag 10–18h
Donnerstag 10–20h